Italienische Lebensfreude trifft russische Spezialität

Wenn Milanesen in leipziger Töpfe schauen, wird es nicht nur international, sondern auch lecker.

Das GreenSoul ist als veganes Restaurant in Leipzig bereits über die Stadt- und sogar Landesgrenzen hinaus bekannt. Am Sonntag, dem 15. Juli 2018, wurden wir von einer berühmten italienischen Bloggerin Alice* besucht, die es sich nicht nehmen ließ, nicht nur in unsere Töpfe zu schauen, sondern auch mit mir zusammen den Kochlöffel zu schwingen.

“Was könnten wir Leipziger als typisch Ostdeutsches Gericht den Italienern, die “La dolce vita” quasi mit in die Wiege gelegt bekommen haben, mal eben schnell zaubern?”, fragten wir uns? Nach kurzer Überlegung war es jedoch klar: “Soljanka!” Was ursprünglich als osteuropäischer Resteeintopf seinen Feldzug durch die Küchen der Welt begann, ist heute aus den Speisekarten der Sterneköche nicht mehr wegzudenken. Köche besinnen sich weltweit seit Jahren nicht nur wieder zurück auf “die gute Hausmannskost” sondern verfeinern diese auch heute noch mit spitzfindigen Kreationen.

Dieses Gericht ist natürlich nicht neu für diesen Videodreh von uns erdacht worden, die GreenSoul-Fans unter Euch wissen, dass wir es immer mal wieder anbieten, sozusagen als einen unserer veganer Klassiker.

In diesem Video, bekommst du eine einmalige Gelegenheit: komm mit in unser Heiligtum: die Küche! Im Video siehst du, wie unsere russische (oder ukrainische – je nach Quelle) Köstlichkeit zubereitet wird, welche Kräuter den Geschmack bringen und was auf keinen Fall fehlen darf! Also wenn du schon immer mal wissen wolltest, was unsere Küche so einmalig lecker macht, dann ist dieses Video genau das Richtige.

Alice und Alessio sind das sehr erfolgreiche Duo “a gipsy in the kitchen”. Sie haben etwa 90 Tausend Follower in den Sozialen Medien und versorgen sie regelmäßig mit Rezepten, Reiseberichten, Mode und ihrem Lifestyle Blog, um sie an ihrem Leben teilhaben zu lassen.